Nachhaltigkeitswoche Logo

Hast Du eine Samenbombe erhalten und möchtest wissen, wie man sie anpflanzt?

Montag 19. Februar 2018

Die Samenbomben enthalten: Gewürzfenchel (Foeniculum vulgare var. vulgare) / Echte Kamille (Matricaria chamomilla) / Wiesenkerbel (Anthriscus sylvestris) / Anis (Pimpinella anisum) / Beifuss (Artemisia vulgaris) / Dill (Anethum graveolens)

Idealerweise werden die Samenbomben nach dem letzten Frost (Ende März / Anfang April - zumindest bei uns) auf ein Stück schwarze, lockere Erde gelegt bzw. geworfen. Damit die Bombe nicht von Tieren weggetragen wird, kann man sie leicht (ca. 50%) in die Erde drücken oder mit dem Fuß einfach leicht drauf treten. Danach braucht die Bombe einmal ordentlich Wasser - also entweder mal einen richtigen Schauer oder sonst einen Schluck aus der Kanne - damit sie weich wird. Als Standort funktioniert alles zwischen Sonne und Vollsonne besonders gut, der Erdentyp ist nicht so wichtig. Durch die Saatmischung sollten sich eigentlich immer mindestens 2-3 Sorten zu Hause fühlen.

Mehr Informationen und die häufigsten Fehler bei der Anwendung gibt’s hier: diestadtgärtner