Nachhaltigkeitswoche Logo

Tagesrückblick: Freitag, 9. März 2018

Samstag 10. März 2018

Der bereits zweitletzte Tag der NHW 2018 begann mit blumigen Gartenarbeiten. Viele bienenfleissige Gärtner und Gärtnerinnen haben aus alten PET-Flaschen Anzuchtbehälter für allerlei Gemüse und Blumen gebastelt. Auch kleine zukünftige Rübenpflanzer/innen haben zum Urbangardening-Workhop gefunden und voller Elan mit gegärtnert. Trotz des kleinen Regeneinbruchs haben sie nicht aufgegeben und so können bald feine Rüebli, Radieschen, Küchenkräuter und vieles mehr direkt vor der Haustür mitten in der Stadt Zürich geerntet werden.

Bei der Velowerkstatt EXTENDED wurde diesmal noch eifriger geflickt, geschraubt und gesägt. Nun sollten die Drahtesel wieder ready sein für den Frühling, der sich diese Woche bereits mit einigen warmen Sonnenstrahlen angekündigt hat.

Rund 194 kg/Jahr an Papier und Karton wird in der Schweiz jedes Jahr verbraucht und landet auf dem Altpapier. Dabei sind viele Blätter nur einseitig beschrieben. Aus alt mach neu war das Motto heute im Workshop Upcycling. Ein riesiger Stapel Altpapier wurde zu Heften oder Notizbücher gebunden, die nun nochmals genutzt werden können. Sei es um die Hausaufgaben zu machen oder bereits neue Ideen für die nächste NHW reinzuschreiben.

Wo landen unsere Handys, die wir alle zwei Jahre ersetzen– im Müll. Albin Kälin (CEO EPEA Switzerland) und Thomas Stucki (Geschäftsführer Handydoktor.ch) hielten bei «Einblicke in eine kreisförmige Elektronik» einen zum Denken anregenden Vortrag über die Produktion von Elektronik und über das Ziel im Elektronikbereich ein zirkuläres Wirtschaftssystem zu schaffen.

Gleichzeitig fand ein Speeddating der etwas anderen Art statt. Es ging nicht um die Partnersuche, sondern um das Teilen und Erleben von unterschiedlichen Lebensansichten. Zu zweit sass man sich gegenüber. Eine Frage + die Vielfalt an Ansichten führten dann zu einer guten eventuell auch etwas hitzigen Diskussion.

“What are sustainable investements? And where to start investing?”, zu diesen und noch weiteren Fragen haben heute die Referenten/innen Taeun Kwon, Amandine Favier, Antoinette Hunziker-Ebneter und Jan Amrit Poserhat am Vortrag über “Sustainable Investement” Antwort gegeben.

Der krönende Abschluss des Abendprogramms war der Poetry Slam. Herzen schlugen höher, die Lachmuskeln wurden trainiert und die Synapsen arbeiteten auch noch zu Hause auf Hochtouren. Mit lyrischer Finesse, Witz und Charme wurden die Gemüter des Publikums verwöhnt aber auch zum Denken über die Zukunft angeregt.

Text von Michèle Arnold