Was bedeutet Geschlecht für die Schule?

Donnerstag 5. März 2020, 16:00–17:45

PHZH, LAA L041

Florence Vögeli
Nicolai Zegg

„Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen“ lautet eines der Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO.
Als bedeutende Sozialisationsinstanz prägt die Schule die Rollen- und Geschlechterbilder massgeblich. Was kann sie zur Erreichung dieses Zieles beitragen?
Wir erklären, was sich hinter den Begriffen Gender und Geschlecht verbirgt und schaffen Raum für Diskussionen und Gedankenexperimente. Unterstützung erhalten wir dabei von Lehrpersonen, die mit uns Erfahrungen aus der Praxis teilen. Folgende Fragen leiten uns: Lernen wir Geschlecht im Klassenzimmer? Welche Handlungsmacht haben einzelne Lehrpersonen? Wie wird Heteronormativität und Zweigeschlechtlichkeit im Unterricht (nicht) reproduziert? Was sind Chancen und Risiken ebendieser Fragen?

Hier gehts zur Anmeldung