Wo Kunti und Mohini ohne Angst leben dürfen

Samstag 7. März 2020, 12:00–14:30

Vaikuntha-Farm Hunzenschwil, Treffpunkt folgt

Nur eine halbe Stunde Bahnfahrt von Zürich, im ländlichen Hunzenschwil, hat das Ehepaar Daniel und Franziska Schmid vor 15 Jahren den Lebenshof Vaikuntha (Sanskrit „Ort ohne Angst“) gegründet. Seither finden dort für ihre ehemaligen Besitzer*innen wertlos gewordene Tiere ein neues Zuhause. In harmonischem Miteinander dürfen dort Kühe, Pferde, Geissen, Hühner und Schafe ihr Leben in vollen Zügen geniessen – wobei: so ganz von der Arbeit befreit sind sie auch dort nicht: so hat Ziegenbock Hari einen Job als „Hofhund“, Kühe und Pferde müssen Dünger für den biologischen Gemüseanbau liefern und die Hühner müssen so manches Mal zum Kuscheln mit den Schülern, welche regelmässig auf Besuch kommen, herhalten. Nun hast auch du die Chance, diese Tierpersönlichkeiten kennen zu lernen, etwas über nachhaltige Landwirtschaft zu erfahren und dich beim anschliessenden gemütlichen Apéro mit ayurvedischen Spezialitäten von dieser bewussten Anbau- und Lebensform inspirieren zu lassen – damit wir gemeinsam den Weg in eine lebenswerte Zukunft gestalten können.

Hier gehts zur Anmeldung